Therapieangebot

   Physiomobil

    

                        Hausbesuche





               für ein Leben zuhause


Vertrauen Sie auf moderne individuelle Ganzbehandlungen

 

Das Leistungsspektrum von PhysioMobil umfasst Behandlungen und Therapiemöglichkeiten,

welche privat und nach ärztlicher Verordnung durchgeführt werden:

 

*  KG-allgemeine Krankengymnastik                   *  Trigger Therapie

*  KG-ZNS nach Bobath                                       *  Faszien Therapie/Functional Training

*  MT-Manuelle Therapie                                      *  Sturzprävention/Lauf-und Gehschule

*  MLD-Manuelle Lymphdrainage                         *  Heil-und Hilfsmittelberatung

*  KPE-Kompressions Therapie                           

*  Klassische Massage Therapie                                                                 

*  Thermo Therapie/Wärme,Kälte                                       

 

 

Neurologische Therapie für Erwachsene-KG-ZNS nach Bobath

nach Vollendung des 18. Lebensjahrs

 

Dies ist ein ganzheitliches und handlungsorientiertes Therapiekonzept, welches den Menschen mit seiner gesamten Persönlichkeit einbezieht.  Hierfür werden die Bewegungs - und Handlungsmöglichkeiten des Patienten genau analysiert und dann durch alltagsnahe Interventionen und spezielle Techniken (Anbahnen, Taping, ...) optimiert.                                        Ein ganz wichtiger Aspekt ist die Verbesserung des Gleichgewichtes als Basis für ökonomische Haltung und Bewegung.

Das Ziel ist gesunde und/oder funktionelle Bewegungsmuster in die Handlungsabläufe zu integrieren, stets individuell angepasst an die alltäglichen Bedürfnisse des Patienten.

Pflegebedürftigen Menschen wird ein Leben in ihrem häuslichen Umfeld ermöglicht.

Heimunterbringung kann hinausgezögert oder im besten Fall vermieden werden.

Pflegekräfte und Angehörige werden entlastet.


Dieses Therapie Konzept (Krankengymnastik auf neurophysiologischer Grundlage) richtet sich an Menschen

mit angeborenen oder erworbenen Störungen des zentralen Nervensystems sowie Auffälligkeiten der Sensomotorik bei


  • Prä-, peri-, postnatale Schädigungen (z.B. Meningomyelocele, infantile Cerebralparese, Spina bifida)
  • Zerebrale Blutung, Tumor, Hypoxie
  • Schädelhirn-und Rückenmarkverletzungen
  • Herzinfarkt,
  • Schlaganfall
  • Querschnittslähmung
  • Syringomyelie
  • Spinalis anterior Syndrom
  • Vorderhornerkrankung des Rückenmarks
  • Muskeldystrophie
  • Meningoencephalitis
  • Poliomyelitis
  • Polyneuropathie
  • Alzheimer, Demenz
  • Down Syndrom
  • Morbus Parkinson
  • MS-Multiple Sklerose
  • M. Bechterew
  • Epilepsi
  • Amyotrophe Lateralsklerose (ALS)

 

 

 


 

                                                                    

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Copyright @ All Rights Reserved